STARTSEITE FACHBETRIEBE AUSBILDUNG TERMINE FÜR MITGLIEDER SERVICE VERBAND
   
 INFO-SUCHE

Die 10 jüngsten Nachrichten
 MITGLIEDERSUCHE
Kompetente Meister-Betriebe für alle Technik-fragen rund um den Garten

(PLZ, Ort oder Name)
Detailsuche . . .
 LOGIN

Zugangskennung
Passwort

Passwort vergessen?
Bitte geben Sie Ihre Zugangskennung ein!

 
 

ÜBL für Land- & Baumaschinenmechatroniker/-innen

ÜBL-Kurse sind wichtiger integraler Bestandteil der betrieblichen Ausbildung in der handwerklichen Berufsausbildung: In wochenweisen und speziell auf die Berufe abgestimmten Spezialkursen an zumeist eigens dafür ausgestatteten überbetrieblichen Schulungsstätten erlernen und vertiefen die Auszubildenden intensiv neue und Technologien, die die Ausbildungsbetriebe in dieser Breiten zumeisten nicht bieten können.

Was Betrieb und Lehrling von der ”ÜBL” haben, ist hier  zusammengestellt.

Für die Arbeitgeberseite hatte der Bundesverband (damals: H.A.G.) am 28.02.2005 - unter Mitwirkung des ZDH - mit der IG Metall eine Reihe von Kursen für den neuen Handwerksberuf MLBT konzipiert - die sog. "5 plus 2"-Vereinbarung: In jedem Kammerbezirk sollen neben fünf obligatorischen Wochen in der Fachstufe noch zwei zusätzliche Kurse (1 Kurs = 1 Woche) aus dem freien Angebot (insgesamt 10 Wochen, s. Anlagen) ausgewählt und beschlossen werden.
Für diese Kurse hatten Verband und HPI im Frühjahr/Sommer 2005 Rahmenlehr- und Durchschnittskostenpläne erstellt, die Ende Juli 2005 vom Bundesminister zusammen mit der Bezuschussungsbescheid genehmigt worden waren. Im April 2013 ist ein Kurs zur BUS-Technologie hinzugekommen.

Das Schema sämtlicher ÜBL-Kurse liegt aktualisiert ebenso bei wie alle ÜBL-Kurspläne und der Bezuschussungsbescheid, gültig ab 1. August 2005, zuletzt aktualisert 04/2013.
Nach der Namenanpassung auf "Land- & Baumaschinenmechatroniker/-in" sind diese Kurse seit August 2014 für den neuen Beruf geöffnet.

Auf ein Wort zu "obligatorisch" oder "fakultativ":
Der ZDH führt dazu aus, dass von den Sozialpartnern als "obligatorisch" eingestufte ÜBL-Kurse als Regelfall von den Kammergremien beschlossen werden sollen ("Die Branche will das so!"), dass die Handwerkskammern Beschlüsse über "freie" ÜBL-Kurse jedoch nur dann fassen können, wenn sie durch die Innungen beantragt wurden.  
Insofern war es Bestreben des Verbandes, möglichst viele Angebote in das "freie" Angebot zu bekommen: Diese sind förderfähig und bieten allen Innungen Lösungen für ihren individuellen ÜBL-Bedarf, auch betreffend Spezialisierungen bei Fachklassen Baumaschinen u/o. Motorgeräte. Das ist nunmehr gelungen.


Anlagen
ÜBL-Lehrgangsplan für den MLBT - LBM 08/05 - Maschinenübergabe [63,23 kb]
ÜBL-Lehrgangsplan für den MLBT - LBM 07/05 - Motorgerätetechnik [66,37 kb]
ÜBL- Lehrgangsplan für den MLBT - LBM 06/05 - Elektronische Geräte [65,11 kb]
ÜBL-Lehrgangsplan für den MLBT - LBM 05/05 - Motorenkunde [65,63 kb]
ÜBL-Lehrgangsplan für den MLBT - LBM 04/05 - Antrieb & Fahrwerk [66,98 kb]
ÜBL-Lehrgangsplan für den MLBT - LBM 03/05 - Metallbearbeitung [64,59 kb]
ÜBL-Lehrgangsplan für den MLBT - LBM 02/05 - Fehlerdiagnose & Instandsetzung [65,07 kb]
ÜBL-Lehrgangsplan für den MLBT - LBM 01/05 - Hydraulik & Elektronik [65,85 kb]
ÜBL-Lehrgangspläne für den MLBT - FUE 01/04 bis 03/04 - Schweißen [76,31 kb]
ÜBL-Grundstufenlehrgang G-LBM 2005 [118,77 kb]
ZDH-Flyer Überbetriebliche Lehrlingsunterweisung, Stand 6/2006 [756,84 kb]
ÜBL-Lehrgangsplan K5-10 - Diagnosetechnik 4 [179,15 kb]
Übersicht: ÜBL für Land- & Baumaschinenmechatroniker/-in, Stand 08-2014 [54,05 kb]

Druckansicht
 
© 2003 - Bundesfachgruppe Motorgeräte - Impressum - Datenschutz