STARTSEITE FACHBETRIEBE AUSBILDUNG TERMINE FÜR MITGLIEDER SERVICE VERBAND
   
 INFO-SUCHE

Die 10 jüngsten Nachrichten
 MITGLIEDERSUCHE
Kompetente Meister-Betriebe für alle Technik-fragen rund um den Garten

(PLZ, Ort oder Name)
Detailsuche . . .
 LOGIN

Zugangskennung
Passwort

Passwort vergessen?
Bitte geben Sie Ihre Zugangskennung ein!

 
 

AK Service- & Vertriebskonzepte Motorgeräte 2010 - Industrie und Handel diskutieren Branchenprobleme

Seit einigen Jahren treffen sich in diesem, von den Verbänden des Fachhandels BuFa-MOT und VdM nunmehr gemeinsam ausgerichteten, Arbeitskreis Vertreter von Fachhandel und Fachhandels-naher Industrie, um in offener Atmosphäre Grundsatzprobleme der Branche anzusprechen und konstruktive Lösungen zu diskutieren, ja sogar neue Themen zu entwickeln. Der AK ist somit eine Art informelle Gesprächsplattform außerhalb der Pressebeobachtung zwischen Industrie und Fachhandel, ist weniger „Meckerstunde“ als konstruktiver „think-tank“.
2010 traf man sich im - diesmal winterlichen - Februar in Düsseldorf.

Messewesen

Im Nachgang zur GaFa 2008 hatten die Verbände in einer breit angelegten Umfrage bei ihren Mitgliedern nach Aussehen, Struktur, Portfolio, Dauer, Tagefolge, etc. ihrer „Traummesse“ gefragt, die Ergebnisse breit kommuniziert. Aus Fachhandelssicht sind die mittlerweile vielen alternativ durchgeführten Roadshows der Hersteller keine Alternative zu einer echten Branchenmesse, sondern führen im Gegenteil in den Betrieben zu noch mehr Aufwand an Zeit und Geld. Ziel muss es sein, in der verhältnismäßig kleinen Motorgerätebranche eine eigene „Leitmesse“ analog Agritechnica oder BauMa zu generieren – ob nun als echte Fachmesse oder als .– dann große – Endkundenmesse mit deutlich sichtbaren Exklusivelementen.

Kaum ein Teilnehmer unter den Herstellern plante zum Tagungsstand eine GaFa-Teilnahme. Dabei honorieren die Hersteller die Bemühungen der GaFa um größere Attraktivität sehr wohl, sehen jedoch die Besucherzahlen als bei weitem in zu schwachem Verhältnis zum dafür gegenüberstehenden Aufwand stehend. Auch die Messeausrichtung der GaFa als reine Fachhandelsmesse wurde kritisch gesehen.

Motorgeräte-Händlerkongress 2010

Die Fachhandelsverbände BuFa-MOT und VdM sind bei ihrer immer enger werdenden Zusammenarbeit grundsätzlich übereingekommen, ihre Kongresse gemeinsam zu veranstalten – dies im Vorlauf der jeweiligen „Leitmesse“ – quasi als deren „warm-up“ oder Sprungbrett. Derzeit planen die Verbände ihren Kongress für den 14. September 2010 im Großraum Nürnberg.

QMF

Das QMF-Lenkungsgremium hat festgestellt, dass mit Erreichen der 100 auditierten Kollegenbetriebe bis Ende März 2010 das erste Nahziel, die „kritische Masse“ erreicht ist. Damit ist der Start für das Umswitchen des Fokus in Richtung Endkunde zum Saisonstart 2010 möglich. Entsprechend ist die Webseite www.q-m-f.de umgebaut, nimmt QMF an den IVG-Medientagen im März 2010 teil.

Die Zahl der QMF-Lieferanten ist gleich geblieben, Nilfisk-Alto ist ausgeschieden, Hitachi hinzugekommen; eine breite Aquiseaktion bei den anderen Fachhandels-orientierten Lieferanten steht aus für März 2010.

Für den Gartentechnik-Fachhandel insgesamt, wenn er denn seine „Servicehausaufgaben“ – und da ist QMF ein wesentlicher Baustein – gemacht hat, sehen die Lieferanten infolge der anstehenden Bevölkerungsentwicklung sehr gute Perspektiven. Entscheidend ist aber die kontinuierliche betriebliche Entwicklung in allen Ressourcen. Auf Dauer darf sich niemand mehr QMF entziehen – nicht auf Fachhandelsseite, aber auch nicht auf Herstellerseite.

Garantie und Kundenkulanz

Entgegen üblichem Verfahren bestehen bei manchen Geräten zwei Garantieverhältnisse, eines gegenüber dem Hersteller der Maschine und eines zum Motorenhersteller. Der Fachhandel fordert jedoch ein komplettes Garantieversprechen gegenüber dem Kunden durch den Hersteller des jeweiligen Gerätes, also ohne „Untergarantie“; er will nur mit nur einem Lieferanten abrechnen.
Dieses – beiderseits bekannte – Thema soll in kurzer Zeit erledigt sein.

Der Fachhandel wünscht sich zudem detaillierte und „machbare“ Richtzeiten bei Garantiearbeiten, wo immer es solche schon gibt. Zudem werden Fehlersuchzeiten und sonstige Rüstzeiten bei der Garantieerstattung häufig noch nicht berücksichtigt, auch nicht bei einer online-Abwicklung. Von Seiten der Lieferanten wird die nicht immer ausreichend intensive Schulungsteilnahme moniert, ebenso eine nicht in vollem Umfang wahrgenommene Investition in gefordertes Service- und Test-Equipment.

Wenn eine Reparatur, vom Fachhandel als Garantiefall abgelehnt, durch den Kunden beim Lieferanten direkt und erfolgreich nachhakt wird, untergräbt dies die Fachhandelsposition. Zumal dann, wenn er nicht einmal informiert wird. Der Fachhandelsforderung, dass es immer zunächst eine Korrespondenz zwischen Lieferant und Händler über den Kulanzwillen geben müsse, stimmen die Lieferanten zu, dies sei bereits weitgehend Praxis. Kommen Korrekturen der Händlerentscheidung vor, sind sie zunächst mit diesem zu besprechen.

Preise von Ersatzteilen

ET-Preise gehören, so deutlich die Händlermeinung, in keiner Form veröffentlicht, entsprechend erteilen sie online-Übersichten einzelner Lieferanten eine klare Absage. Die Lieferanten sind im Durchschnitt auch gegen volle Preistransparenz; sie sehen jedoch dann Gefahr für ihr Markenimage, wenn Teileaufschläge unangemessen hoch kalkuliert sind. Insofern sind hier beide Seiten in der Pflicht.

Identifizierung und Meldung „wilder“ online-Angebote

Hat ein Händler online-Angebote von Neumaschinen im Internet entdeckt, kann er sie oft mangels Kenntnis/Existenz von Stellen, an die solche Fälle zu melden sind, nicht weitergeben. Hier sind nicht alle Lieferanten gleich weit. Daran arbeiten die Lieferanten mit Hochdruck, in den nächsten Händlerinfos erscheinen jeweils Verfahrensvorschläge.

Branchen-Außendarstellung: Bundessieger und Service-award MOTORGERÄTE

Die Ehrung der Bundessieger, also der besten Servicebetriebe (Service award) und der besten Nachwuchskräfte (Bundessieger) findet in einer gemeinsamen Aktion vermutlich auf der GaLaBau statt. Alle Lieferanten sind herzlich eingeladen. Die Ehrung der besten Lieferanten wird auf dem Kongress vorgenommen.

 


Druckansicht
 
© 2003 - Bundesfachgruppe Motorgeräte - Impressum - Datenschutz