QMF-Vorstand tagte in Essen - Resumée 2015 positiv


Neben monatlichen Telefonkonferenzen trifft sich der Vorstand des QMF e.V. im Jahr auch bis zu vier Mal, so zuletzt Ende Oktober 2015 in der Essener Geschäftsstelle. Unter Vorsitz von Georg Kersten und Thomas Räder kommen hier die gewählten Vorstände zusammen, unterstützt von den Vereins-Geschäftsführen, den kooptierten Vorstandsmitgliedern aus Industrie und EK-Kooperationen und den eigenen QMF-Beratern.

Zunächst ging es darum, das turbulente Gründungsjahr 2015 zu analysieren, in dem man von der losen Zusammenarbeit im vormaligen QMF den Umswitch zur Vereinsstruktur mit „echter“ Mitgliedschaft schaffen wollte. Und das scheint gelungen: Mittlerweile über 140 Kollegenbetriebe haben ihre Mitgliedschaft erklärt, zudem je zwei Verbände, EK-Kooperationen und Förderer und, ganz wichtig: 11 Fabrikate. Da ist in allen Bereichen noch Luft nach oben, die to do-Liste des Vorstands bleibt hier prall gefüllt. Und dennoch: Über 80% der seit 2008 auditierten Fachbetriebe haben sich dem e.V. in 2015 angeschlossen. Für alle anderen gilt: Ab 2016 können sie ohne Vereinsmitgliedschaft das QMF-Signet nicht mehr führen, sie müssten sich nach dem Jahreswechsel erneut einem kompletten Erstaudit unterziehen.
Nicht anders als wirklich beeindruckend kann man die Mannschaftsleistung des QMF-Teams bezeichnen: Seit der DemoPark im Juni 2015 waren Vorstände, Geschäftsführer und Berater nicht weniger als auf 15 Veranstaltungen von Herstellern oder EK-Kooperationen, die Neuaufstellung des Vereins vorzustellen. Gut 300 ernsthafte Kontakte sind daraus verbucht, weitere 90 Fachbetriebskollegen wollen über das Winterhalbjahr ernsthaft in die QMF-Auditierung einsteigen.
Daneben haben die Berater weit über 50% aller Betrieb persönlich besucht, waren mit Rat und Tat vor Ort und konnten in vielen Fällen mit ihrer großen Themen- und Branchenerfahrung viel zur Entwicklung der jeweiligen Betriebe beitragen; dieses Konzept der Nähe würde der Vorstand auch in den Folgejahren weiterführen, würde seine Entwicklung vom „Checklisten-Abhaken“ gern weiter in Richtung Fachbetriebs-Entwicklungshelfer forcieren.

Der Vorstand des QMF e.V. (v.l.n.r.): Georg Kersten (Vors.), Lars Lehmann, Andreas Epple, Stefan Nedele, Josef Soutschka (Berater), Heinz Weste (Berater), Thomas Räder (Vize), Elmo Keller (GF), fehlend weil Foto: Ulrich Beckschulte (GF), Paul Raimund, Thomas Thurner, Oliver Hütt

© 2017 - Bundesfachgruppe Motorgeräte - www.bufamot.de